Erste Review! Heldenverlag schreibt:

(…)Der erste Song „dark in flames“ zaubert mir direkt ein Grinsen auf’s Gesicht und ist Ohrwurmmaterial vom Allerfeinsten. „give in give up“ ist eine Spur ruhiger und begeistert mich vollkommen, wunderschöner Refrain und ein klasse Gitarrensolo. Kann es noch besser werden?

Ja, das kann es. Denn „gratitude“ ist ein entspannter Gute-Laune-Sommersong, bei dem man den Sonnenuntergang genießen kann. Gerade die Trompeten geben dem Song einen besonderen Sound. Bei „for so long“ gefällt mir der Songaufbau besonders gut – zieht die Tanzschuhe an! „surrender“ hat herausstechenden Klang, der mich sofort mitreißt, zauberhaft. „again“ ist wieder sehr entspannt, der Gesang der beiden Geschwister und der Akustikgitarren-lastige Sound plus Streicher, lassen den Zuhörer in eine andere Welt eintauchen.

Dann ist die Platte leider am Ende angelangt…macht nichts, wozu gibt es den Repeat-Button. Bei mir läuft diese EP auf Dauerschleife. Warum? Weil einfach alles stimmt, die Instrumente und der Gesang harmonieren perfekt, jeder Song hat einen eigenen, besonderen Sound und man kann einen noch so miserablen Tag haben, nach dieser Scheibe ist die schlechte Laune wie weggeblasen.(…)

Teilen: